Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt
In der rechten Spalte sehen Sie den aktuellen Stand Ihres Warenkorbs.


Fenster schliessen

Schiller-Büste

Schiller-Büste

Nach dem Tod seines Jugendfreundes fasste der schwäbische Bildhauer Johann Heinrich Dannecker den Entschluss: "... ich will Schiller lebig machen, aber der kann nicht anders lebig sein als kolossal. Schiller muß kolossal in der Bildhauerei leben,..." Dieser Entschluss war geprägt von dem Wunsch, nicht nur dem Genie des Dichters, sondern auch der Persönlichkeit des Freundes ein würdiges Denkmal zu schaffen. Das Original in carrarischem Marmor entstand in den Jahren 1805 bis 1810. Ein authentischer Gipsabguss steht heute in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar.

Verkleinerte Nachbildung in Gips, Höhe: 31 cm, Gewicht: 5,3 kg

110,00 €

exkl.

Art.Nr. 4157

Zurück zur letzten Ansicht