Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt
In der rechten Spalte sehen Sie den aktuellen Stand Ihres Warenkorbs.


Fenster schliessen

J. S. Bachs früheste Notenhandschriften, CD

J. S. Bachs früheste Notenhandschriften, CD

Nachdem Leipziger Musikwissenschaftler 2005 bei Recherchen in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eine vergessene Komposition Johann Sebastian Bachs, die Arie „Alles mit Gott und nichts ohn ihn“ aufgespürt hatten, fanden sie ein Jahr später Abschriften von Werken der Organisten Buxtehude und Reincken, die Bach als 13- bzw. 15-Jähriger während seiner Schülerzeit in Ohrdruf und Lüneburg angefertigt hat. Diese erstmalig entdeckten Autographen gelten damit als die frühesten Notenhandschriften Bachs. Sie bezeugen vor allem dessen frühzeitig erreichten virtuosen Fähigkeiten. Dass sie beim Brand der Bibliothek nicht vernichtet wurden, ist nur dem Zufall zu verdanken, dass sie im 19. Jahrhundert in Unkenntnis  einer falschen Rubrik zugeordnet und später aus dem Hauptgebäude ausgelagert worden waren.

Musikalisch präsentiert werden die spektakulären Fundstücke von dem international renommierten Organisten Jean-Claude Zehnder.

22,90 €

exkl.

Art.Nr. 2641

Zurück zur letzten Ansicht