Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt
In der rechten Spalte sehen Sie den aktuellen Stand Ihres Warenkorbs.


Fenster schliessen

Goethe

Goethe "Lieben belebt", Doppelkarte

Der weimarische Generalkonsul in Leipzig, Felix Ferdinand Heinrich Küstner, mit dem Goethe einen regen Briefwechsel und persönliche Kontakte pflegte, bat den Dichter in einem Brief am 18. August 1830 im Namen einiger würdiger und liebenswürdiger Frauen auf einige umränderte Blättchen, die er beigefügt hatte, seinen Namen zu schreiben. Goethe kam dieser Bitte gern nach und sandte die Blättchen am 31. August zurück. Neben seiner Unterschrift enthielten diese Autogrammkarten auch Sprüche und kleine Gedichte . "Lieben belebt" schrieb Goethe  an seinem vorletzten Geburtstag.

Originalformat 10 x 14 cm

Doppelkarte mit Briefumschlag

2,50 €

exkl.

Art.Nr. 7539

Zurück zur letzten Ansicht