Gropius-Villa für 10 Mio. € zu haben

26.02.2018

Wer dieser Tage durch die Weimarer Kaufstraße schlendert, findet im Schaufenster eines überregionalen Maklerbüros (und auf dessen Webseite) dieses besondere Exposé:
Eine seltene Villa, Architekt: Walter Gropius, Ende der 1920er Jahre, im Bauhaus-Stil natürlich.

Vielleicht sprechen für Bauhaus-affine Interessenten rational nur wenige Faktoren gegen den Wow!-Impuls eines euphorischen Anrufes beim Kreditberater der eigenen Vertrauensbank: für einige kann es der ausgelobte Kaufpreis von 10 Millionen Euro sein, für andere vielleicht der Standort Jena. Oder gar beides. Vielleicht auch der Umstand, dass wohl wirklich alles an und in diesem Bauhaus unter Denkmalschutz stehen dürfte und somit z.B. die Küche - soweit unverzichtbar unter familiärer Vollast in tatsächlichem Gebrauch statt als Teil-Denkmal eher dekorativ wirkend -, mit ihrem asketisch-analogen Charme von vor 90 Jahren, erst einmal neu erlernt, verständnisvoll ertragen und behutsam in die 2018er Komfortzone integriert werden muss.

 

Bleibt die Hoffnung, dass die Immobilie einen solventen Liebhaber und eine angemessene, neue Bestimmung finden wird. Für ein Museum oder eine öffentliche Nutzung fehlen im Wohngebiet allerdings die Parkplätze.

Würde das Haus im Berliner Grunewald, in München stehen oder einen Investor bei Nizza von seinen Terrassen auf's Meer blicken lassen können - es wäre längst an Privat oder eine Holding verkauft. Dort realistisch noch deutlich großzügiger kalkuliert als in Jena, auf jeden Fall zzgl. der "verdienten" Maklercourtage in Höhe der hier angesetzten 7,14 %. Schon in Jena gilt es also, mit 714.000 € den Gegenwert einer durchschnittlichen Luxusvilla allein für die Makler-Provision zu berappen. Aber man spart ja gewaltig bei der Küche.

 

Ob diese, offenbar eher am internationalen Kunstmarkt als am Jenaer Verkehrswert orientierte, Offerte, ob dieser Deal in Gropius' Sinne gewesen wäre? Womöglich war, neben der Form, auch price follows function ein Kriterium des Neuen Bauens am Bauhaus?

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Beliebteste Artikel

Rosenthal loves Bauhaus

07.08.2019

1/10
Please reload

Neueste Artikel
Please reload

Archiv
Please reload

logo_ksw-koop-unternehmen_rgb_weiss.png